Schalke holt Auswärtsdreier! 2:1-Sieg bei Werder Bremen

Schalke holt Auswärtsdreier! 2:1-Sieg bei Werder Bremen

November 23, 2019 0 Von Redaktion

Der FC Schalke bleibt dem Spitzentrio der Bundesliga auf den Fersen! Am Samstagnachmittag gewannen die Königsblauen ihre Auswärtspartie beim SV Werder Bremen mit 2:1. Das bedeutet nun Platz 4, punktgleich mit Freiburg (nur 1:1 in Leverkusen) und drei Punkte hinter Spitzenreiter Mönchengladbach. Am Samstagabend kann allerdings RB Leipzig mit einem Punkt gegen Köln wieder vorbeiziehen.

Das Spiel im Forum

David Wagner änderte seine Startelf im Vergleich zum 3:3 gegen Düsseldorf auf zwei Positionen. Nastasic und Uth rückten für McKennie und Schöpf ins Team.

Schalke bestimmte praktisch von Beginn an das Spiel, ließ den Ball (und den Gegner laufen und gaben Bremen damit kaum Raum für ihr eigenes Spiel.

Große Chancen erspielten sich die Schalker allerdings nicht – aber nach 25 Minuten donnerte Caligiuri den Ball immerhin an den Pfosten! Das war die Chance zur Schalker Führung und ein echtes “Hallo Wach”!

Schön für die Gäste: Die Führung fiel dann doch noch vor der Pause. Harit (wer sonst?) hob den Ball von halblinks Richtung Tor und dort landete er vorbei am etwas überraschten Keeper im Netz. So ging es in die Pause.

Nach der Pause sah das ähnlich aus. Bremen fehlten die Ideen, um die Schalker Defensive zu überraschen. Und der S04 setzte seinen zweiten Nadelstich: Nach 53 Minuten traf Raman dank tatkräftiger Mithilfe der Gastgeber. Langkamps Fehler ermöglichte Raman den Ballgewinn, der dann per “Tunnel” zum 2:0 traf!

Bremen musste nun natürlich etwas mehr investieren. Das gab Schalke auch Räume, aus denen Caligiuri nach 63 Minuten fast das 3:0 hätte erzielen können. Aber ebenso war es “fast” Glück, dass der Schalker nicht traf, denn es wäre wohl Abseits gewesen.

Eigentlich steuerte alles auf einen souveränen Auswärtssieg hin, aber dann traf Werder doch noch. Zehn Minuten vor Ende drückte Osako nach einer Rettungstat von Nübel den Ball zum 1:2 ins Tor. Jetzt galt es für Schalke den Vorsprung ins Ziel zu bringen – und das gelang letztlich auch.

Weitere Berichte folgen!