Parken an der Arena: Wer spät kommt, zahlt

Parken an der Arena: Wer spät kommt, zahlt

September 25, 2019 4 Von Carsten Schulte

Der FC Schalke führt mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (5. Oktober) eine neue Parkplatzregelung ein. Kern der Botschaft: Wer zu kurz vor dem Spiel kommt, muss zahlen.

Wie der FC Schalke mitteilt, gibt es ab dem 5. Oktober eine neue Parkregelung an der Schalker Arena. Sie betrifft die öffentlichen Parkplätze A bis E entlang der Adenauerallee und Willy-Brandt-Allee. Und Kern der Botschaft ist: Wer nicht mindestens zwei Stunden vor Anpfiff an der Arena ist, zahlt ab dann 5 Euro für den Parkplatz.

Fans, die früher anreisen, erhalten bei der Einfahrt auf den Parkplatz einen entsprechenden Parkschein, der das kostenlose Parken und Ausfahren nach Spielende ermöglicht. Alle anderen müssen bei der Ausfahrt zahlen (oder an einem von vier Verkaufsständen am Arenaring vorher zu zahlen).

5 Euro Parkgebühren auf Schalke für alle, die nicht 120 Minuten vor Spielbeginn da sind? Okay oder nicht?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Der Klub nennt als Grund für die neuen Parkgebühren eine Entzerrung des Verkehrs und Verringerung von Stauquellen. Die Anreise solle so insgesamt beschleunigt werden, heißt es. Wozu eben auch der Bezahlvorgang erst nach dem Spiel dienen soll.

Dass damit jene Fans “bestraft” werden, die aus beruflichen oder anderen Gründen nicht mindestens zwei Stunden vor Spielbeginn da sein können, ist dann vermutlich einfach Pech.

Die Regelung habe sich bei Konzerten in der Arena bereits “bewährt”, so der FC Schalke.

Im Forum diskutieren