Nullnummer in Berlin: Schalke vergibt den Auswärtssieg bei Hertha

Nullnummer in Berlin: Schalke vergibt den Auswärtssieg bei Hertha

Januar 31, 2020 0 Von Redaktion

Fast hätte es der Neuzugang Gregoritsch für Schalke gerichtet, doch sein Kopfball landete nicht im Berliner Tor, sondern daneben. Es blieb beim 0:0 zwischen Hertha BSC und Schalke 04. Ein insgesamt korrektes Ergebnis für ein mäßig spannendes Spiel.

Schalke-Trainer David Wagner hatte die vieldiskutierte Frage, welcher Torwart im Kasten stehen würde, pragmatisch erledigt. Die Nummer 1 rückte wieder in die Kiste, Alexander Nübel durfte nach seiner Sperre wieder ran. Eigentlich nicht so überraschend, wenngleich ihm die Lösung auch durch Schuberts leichte Verletzung einfach gemacht wurde…

Ansonsten gab es nur zwei Wechsel: McKennie und Raman rückten in die Startelf für Matondo und Kenny.

Berlin tat nicht wahnsinnig viel, sondern gab Schalke Raum. Den nutzten die Königsblauen aber nur mäßig. Eine leidlich ordentliche Schusschance von Raman und auf der Gegenseite einmal Wolf. Naja, das war nicht viel.

Trotzdem wäre Schalke fast mit einer Führung in die Pause gegangen, aber McKennies Schuss verfehlte das Tor – abgefälscht wurde er noch gefährlich. Mehr gab es aber nicht.

Nach der Pause versuchte Hertha als Gastgeber wenigstens mal etwas Druck aufzubauen. Viel mehr als ein Kopfball sprang dabei nicht heraus. Schalke in dieser Phase am Spiel beteiligt, aber nicht bemerkenswert.

Dann kam bei Hertha der Neuzugang und Stürmer Krzysztof Piatek (vom AC Mailand gewechselt). Piatek war es auch, der nach rund 70 Minuten fast per Kopf das Tor für Hertha gemacht hätte … Schalkes Millionen-Neuzugang Todibo kam auf der anderen Seite erst in der Schlussminute.

Aber auch Schalke hatte noch diese eine Chance: Gregoritsch scheiterte per Kopfball und kurz danach vergab auch Mittelstädt eine halbwegs gute Szene.

Das war es. Schalke hängt so ein bisschen auf Platz 6 fest, kann dort aber immerhin nicht verdrängt werden am Wochenende.

Der Schalke-Block in Berlin. Foto: privat