Keine Zuschauer beim Revierderby zwischen BVB und Schalke

Keine Zuschauer beim Revierderby zwischen BVB und Schalke

März 10, 2020 1 Von Redaktion

Da ist es passiert: Das Revierderby zwischen dem BVB und Schalke findet am Samstag statt, aber ohne Zuschauer. Das teilte die Stadt Dortmund am Dienstag mit.

Damit haben sich Befürchtungen bestätigt, nach denen der Corona-Virus für solche Szenarien sorgen könnte. Auch das Nachholspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Köln wird ohne Fans stattfinden. Das bestätigte der Klub am Dienstagmittag.

Dazu:
Derby – Geisterspiel oder Absage wegen Corona: Bekommen die Fans ihr Geld zurück?
Corona-Virus: Revierderby ohne Fans droht

Die Stadt Dortmund versuche, “möglichst viele Ketten zu unterbrechen”, so Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Dienstag auf der Pressekonferenz zum Thema. Am Dienstagnachmittag wolle das Land NRW einen Erlass bekanntgeben, um eine einheitliche Regelung zu schaffen.

Es ist dann davon auszugehen, dass landesweit Fußballspiele ohne Zuschauer stattfinden.

Zuletzt war das Spiel zwischen Mönchengladbach und BVB noch problemlos ausgetragen worden – dort gab es eine allgemeine Einschätzung, dass eine Austragung verantwortbar sei. Die Lage hat sich seitdem kaum verändert, aber nun greifen die Behörden zu größeren Maßnahmen.

Ob auch andere Bereiche und Veranstaltungen betroffen sein werden oder nur der Fußball, ist noch unklar. Reihenweise Absage von Konzerten gab es beispielsweise noch nicht. “Danach gibt es gegenwärtig keinen Anlass, den Veranstaltungs- und Messebetrieb einzuschränken”, heißt es beispielsweise bei den benachbarten Westfalenhallen in Dortmund.