Schalke stürzt den Spitzenreiter aus Leipzig

Schalke stürzt den Spitzenreiter aus Leipzig

September 28, 2019 0 Von Redaktion

Was für eine Fußballwelt. Jetzt muss der FC Bayern München schon Weißwürste nach Gelsenkirchen schicken, um den Schalkern für die Tabellenführung zu danken. Und das wäre auch angebracht, denn Schalke lieferte sehr zur Überraschung der “Rasenballsportler” eine astreine Vorstellung ab und gewann mit 3:1.

Das Spiel im Schalke-Forum

Schalke-Trainer David Wagner musste gar nicht viel ändern im Vergleich zum Heimsieg gegen Mainz. Lediglich Rabbi Matondo rückte für Daniel Caligiuri ins Team. Und Schalke begann stark – wenngleich auch ohne die ganz großen Chancen. Die bekam Leipzig nach einer Viertelstunde, als ein Ball von Sabitzer an der Latte und dann auf der Torlinie landete. Kein Treffer für Leipzig. Auchn nicht kurz danach, als Alexander Nübel erst gegen Forsberg, dann gegen Sabitzer rettete.

Schalke überstand das und kam durch Kenny durch eine ebenfalls gute Gelegenheit. Leipzigs kurze Drangphase beendete Schalke rigoros mit dem Führungstreffer. Salif Sané verwertete ein Zuspiel von Mascarell per Kopf.

Kaum war das erledigt, traf Schalke zum zweiten Mal. Haidara brachte Harit zu Fall, der VAR gab die Szene zur Debatte frei – und Manuel Gräfe entschied dann auf Elfmeter für Schalke. Harit selbst machte das und erzielte das 2:0.

Schalke bringt es nach Hause

Leipzig warf in der zweiten Halbzeit noch einmal alles nach vorn. Aber vorne machte Königsblau den Sack zu: Matondo war frei und traf sicher zum 3:0 (50.).

Weder Halstenberg noch Haidara nutzten anschließend ihre Chancen. Schönheitsfehler aus Sicht der Schalker war der späte Gegentreffer durch Forsberg – mit freundlicher Unterstützung durch Nübel, der sich den Ball am Ende noch ins eigene Tor lenkte.

Es reichte am Ende trotzdem – und Leipzig kassierte die erste Saisonniederlage und verlor zudem die Tabellenführung an die Bayern, die parallel mit 3:2 in Paderborn gewannen.

Das Spiel in Zahlen