Schalke: Die Besten Songs der Nordkurve

Schalke: Die Besten Songs der Nordkurve

Juli 9, 2019 2 Von Susanne Hein-Reipen

Wenn’s eine Schale für kreative Fangesänge gäbe, wäre der FC Schalke 04 Serienmeister. Anders als bei einer gewissen KGaA aus der Nähe von Lüdenscheid begnügen sich die königsblauen Fans nicht damit, Bewährtes von anderswo zu klauen – „You’ll never walk alone“ klingt nirgendwo so genial wie in Liverpool -, sondern denken sich immer wieder neue eigene Songs aus.

Manche halten sich bereits seit Jahrzehnten, andere kommen aus aktuellen Anlässen neu hinzu. Manche sind witzig, andere emotional, einige stolz auf den eigenen Verein, wieder andere bitterböse gegenüber den sportlichen Rivalen. Und idealerweise hat ein guter Fangesang etwas Kreatives, Eigenes, das nur auf den geliebten Club passt und nicht beliebig austauschbar ist. Es liegt auf der Hand, dass die „individuelle Gesangskultur“ bei Traditionsvereinen mit großer Fanbasis ausgeprägter ist als in Retortenclubs, schließlich kann man Kumpel und Malocher oder eine glorreiche Vergangenheit besser abfeiern als Pillen, Brausegetränke oder abgasmanipulierte Vehikel.

Von Schalke lernen heißt singen lernen

Die Vielzahl der individuell auf den Verein zugeschnittenen Lieder der Nordkurve dürfte nicht nur deutschland-, sondern europaweit einzigartig sein. Einige Anfeuerungen, die längst zum Allgemeingut in deutschen Kurven gehören, wurden auf Schalke erfunden: „Steht auf, wenn Ihr Schalker seid“ wurde erstmals 1996 im Parkstadion beim Siegeszug der Eurofighter angestimmt, um die Besucher der Haupttribüne aus dem Support-Tiefschlaf zu wecken. Der Eurofightersong  „Wir schlugen Roda…“ ist jedem Fußballfan zwischen Flensburg und Garmisch ein Begriff. Auch „Ohne Schalke wär‘ hier gar nix los“ und „Ein Leben lang, blau und weiß ein Leben lang“, die Schalker Erfindung der Saison 2004/2005 und der Republik nachhaltig nahegebracht beim verlorenen Pokalfinale gegen Bayern München, wurden mittlerweile von etlichen anderen Vereinen übernommen.

Doch die Nordkurve hat viel, viel mehr als „die üblichen verdächtigen“ Songs im Repertoire. Ein neues Lied pro Saison gehört buchstäblich „zum guten Ton“. In der abgelaufenen Saison war es

S04 Wir sind da… jedes Spiel… ist doch klar… ob ganz unten… oder oben… scheißegal… wir sind da!

zur Melodie von „Country Roads“. Noch populärer wurde das spontan aus Wut über den Grottenkick in Augsburg kreierte Der FC Schalke wird deutscher Meister und wir holen den Pokal, schalalallalla…, das fortan als ironischer Anti-Frust-Song die Runde machte und sich exzellent zum Schalke-Pogo eignete. Auch Kling Glöckchen kam beim Auswärtssieg beim VfB Stuttgart zu neuen Ehren.

Beim Saisonhighlight, dem 4:2-Derby-Auswärtssieg in der Wellblechhütte, war Die Nummer 1 im Pott sind wir… dieses Jahr nicht so gefragt. Stattdessen gab es auf die Melodie von „Nehmt Abschied, Brüder…“ spontan ein genüssliches

Wenn Du mich fragst, wer Meister wird, dann sage ich zu Dir, Borussia wird’s heut nicht mehr – und schuld daran sind WIR!

Geht. Runter. Wie. Öl.

Spontaneität wird ohnehin auf Schalke groß geschrieben: Das klassische „Han-no-ver fällt“ oder „Le-ver-ku-sen fällt“ wurde im Vorjahr beim Auswärtssieg in der Farbenstadt nach Heiko Herrlichs Sterbender-Schwan-Performance beim Pokalspiel in Gladbach von den mitgereisten Schalke-Fans kurzerhand zu „Heiko Herrlich fällt“ umfunktioniert, da mussten sogar viele Heimfans grinsen. Auch die Fans vom FC Kölle bekamen ihr Fett weg. Ihr Mantra „Erster Fußballclub Köln“ schallte prompt als „Letzter Fußballclub Köln“  zurück, „Kölle alaaf, alaaf“ hieß aus Schalkern Kehlen „Kölle steigt ab, steigt ab!“ Unvergessen auch Wir brauchen keine Schale, wir scheißen auf Pokale, Deutscher Vizemeister S 04…

Mythen, Malocher und Gelsenkirchen

Sehr beliebt ist auch viiiiiiel königsblaues Gefühl, bisweilen garniert mit einem kleinen Schuss Pathos. So ist beispielsweise der „Mythos vom Schalker Markt

Kennst Du den Mythos vom Schalker Markt? Die Geschichte, die dort begann? Der FC Schalke wurde Legende, eine Liebe, die niemals endet…

auch in der 1.904. Wiederholung immer wieder für einen wohligen Schauder gut. Schals hoch und mitsingen! Ähnliches gilt für

Kohle unter unsren Füßen“, Schlote ragen hoch hinaus, uns‘re Heimat Ruhrrevier, unser Club der S 04, ja so ist es und so wird’s auch ewig sein!

Überhaupt: Das Ruhrgebiet und Gelsenkirchen tauchen immer wieder gerne in den Liedern der Kurve auf, ob nun

Wir kommen aus Gelsenkirchen“, fahr’n mit blauweißen Fahnen über’s Land, den Erben Kuzorras verfallen, wenn wir siegen, sind wir außer Rand und Band… oder

Die ganze Stadt steht hinter Dir“, die Kurve treu und stolz zu Dir, FC Schalke für immer, Schalke Du bist wunderbar…

und natürlich die „Ruhrpottkanaken“

Vom Berger Feld da kommen wir, Ruhrpottkanaken aus dem Ruhrrevier, ohne Arbeit und ohne Geld, folgen wir Dir um die halbe Welt…“.

Wir sind halt stolz auf unsere Heimat!

Selbstironisch den Gegnern den Wind aus den Segeln nehmen

Neben dem Bekenntnis zur Herkunft aus dem Pott wird in den „Ruhrpottkanaken“ ein weiteres beliebtes Stilmittel deutlich: Die Klischees vom zahn- und arbeitslosen Schalker kräftig auf die Schippe nehmen. Was in den 80ern noch als Schmähung den jeweiligen Gegnern unterstellt wurde, ist auf Schalke längst Allgemeingut

Wir sind Schalker, asoziale Schaaaaaalker, schlafen unter Brücken oder in der Bahnhofsmission!

Auch „Wir sind Schalker, keiner mag uns“ mit der unumstößlichen Erkenntnis

Und so fahr’n wir mit der Mannschaft in die haaaaaalbe Welt hinaus; nicht ganz nüchtern, aber standhaft singt man auswärts und zuhaus!

zeigt: Ihr mögt uns nicht? Ihr findet uns besoffen? Geht uns gepflegt am Gesäß vorbei!

Liebe und Treue

Jeder kennt den Spruch, dass man Frauen bzw. Männer, nicht aber seinen Fußballverein wechseln darf. An gesungenen Liebesbekenntnissen herrscht daher ebenfalls kein Mangel. Ob

Schalke, nur du alleine bist meine Liebe, mein ganzes Leben oder

Schalke, ich bin für Dich geboren, ich hab‘ mein Herz verloren an einen Fußballclub oder

Nur der S04 ist mein Verein, niemals lasse ich Dich allein, egal bei welchem Spiel uns’re Fahnen weh’n, Schalke wird nie untergeh‘n!

Schalker sind treue Seelen, Schalker sind überall dabei, auch wenn’s mal weh tut, davon zeugen auch

Um die halbe Welt sind wir gefahr‘n, immer wieder feuern wir Dich an, egal ob Jung und Alt, egal ob Groß und Klein, Schalke ist für immer mein Verein!“ und  

Geh‘n mit Dir auf jede Reise, fahr‘n mit Dir zu jedem Spiel, steh‘n zu Dir in schlechten Zeiten, Super  FC Schalke! und natürlich  

Schalke 04 für jetzt und alle Zeit, was auch immer passiert, wir lieben Dich sowieso, bis in die Ewigkeit…

Denn:  Wir sind die Faaaans, die auch zu Dir steh‘n wenn Du verlierst; Du bist mehr als nur ein Club, Schalke meine Sucht…!

Blau und Weiß sind uns’re Fußballfarben

Was fehlt noch? Natürlich das Bekenntnis zu den Vereinsfarben, das nicht nur im offiziellen Vereinslied „Blau und Weiß, wie lieb ich Dich“ auftaucht. Ganz dramatisch:

Wir sind die Jungs ganz in Blau und Weiß, wir sind Schalke treu bis in den Tooood… oder

Eine Stadt erstrahlt in Blau und in Weiß, weil wir Dich so lieben; jeder weiß es ganz genau, schreit es raus: wir werden heut‘ siegen…! und

Gelsenkirchen Schalke Neun-zehn-hun-dert-vier, für Deine Farben leben und sterben wir. Du bist das, was uns am Leben hält, Schalke ist das Geilste auf der ganzen Welt!

oder etwas gemäßigter  Schalke kämpft für uns‘re Farben, schießt uns nach Europa, dann lassen wir das Stadion beben! und

Auf geht’s Blau-Weiß, holt Euch den Sieg für uns…

Party!!!

Last not least: Die Gute-Laune-Feier-Songs, auch davon hat die Nordkurve einige „original made in Gelsenkirchen“ im Angebot. Sehr beliebt ist  „Schalke ist die Macht“, der auf einen Song der Kellergeister zurückgeht

Heeeeey, Schalke ist die Macht! Wir holen uns die Meisterschaft, das wäre doch gelacht! Wir alle steh’n zum Club aus dem Revier, drum komm auch Du zum S 04…!

Immer wieder gerne genommen auch

Parkstadion geh‘n, im Pappbecher Bier, in der Nordkurve steh’n, das ist Schalke 04!

Auch mit 4 Promille noch fluffig gröhltauglich sind ferner

Wenn wir unsre Stimme heben, sollst Du immer alles geben, FC Schalke stürm‘ nach vorne, schieß‘ ein Tooooor!  und

Immer wenn Du spielst, steh ich in der Kurve, schrei so laut wie ich nur kann, alles für 3 Punkte…

Viel Spaß beim Nachhören, Mitsingen und Üben – glückauf!